Hydraulische Pressen

Sie befinden sich im Bereich » Hydraulische Pressen » In-Fass-Presse
Hydraulische Pressen
Hydraulische Presse Pressen

Hydraulisch betriebene In-Fass-Presse

Typ HRP 160

Die In-Fass-Presse HRP 160 ist als hydraulische Rahmenpresse ausgelegt und dient zum Verdichten von schwach radioaktiven Betriebsabfällen innerhalb von 200 l-Fässern. Die Rahmenpresse ist allseitig durch verschweißte Stahlplatten strahlenschutztechnisch abgesichert. Frontseitig ist eine manuell verriegelbare Schwenktür angeordnet.
Die Presse wird mittels Flurförderfahrzeugen durch die frontseitige Schwenktür mit der Fasspalette und Fässern beschickt.
Die verfahrbare Fasspalette ist mit federnd gelagerten Schwerlastkugelrollen ausgestattet. Der Zu- und Abluftanschluss ist an der oberen Deckplatte des Maschinenkörpers angeordnet.
Über die zwei Beladeklappen wird das Fass durch das Bedienpersonal bis zu einem bestimmten Füllgrad mit den schwach radioaktiven Abfällen befüllt. Das Auslösen der Pressen-Stößelbewegung zum Verdichten der Abfälle erfolgt über Taster.

Druckkraft: 160 kN
Hub: 1500 mm
Hubgeschwindigkeit ab: 16 mm/sek.
Hubgeschwindigkeit auf: 32 mm/sek.
Antriebsleistung: 4,0 kW
Fassinnendurchmesser: ca. 500 mm
Fasshöhe: ca. 900 mm
Fassvolumen: ca. 200 Liter
Stößelplattendurchmesser ca. 490 mm

 
Rahmenpressen
     
weiter ||PDF-Datei (Download)    

 

 

 

 

 

Maschinenbau Hydraulische Pressen

Hydraulisch betriebene In-Fass-Presse

Typ HRP 160 S

Die In-Fass-Presse HRP 160-S ist als hydraulische Rahmenpresse ausgelegt und dient zum Verdichten von schwach radioaktiven Betriebsabfällen innerhalb von 200 l-Fässern. Die Rahmenpresse ist allseitig durch verschweißte Stahlplatten strahlenschutztechnisch abgesichert. Frontseitig ist eine manuell verriegelbare zweiflüglige Schwenktür angeordnet.
Die Presse wird mittels Flurförderfahrzeugen durch die frontseitige Schwenktür mit der Fasspalette und den Fässern beschickt. Die verfahrbare Fasspalette ist mit federnd gelagerten Schwerlastkugelrollen ausgestattet.
In dem geschlossenen Fasskammerboden ist ein Sumpf angeordnet. Der Sumpf dient zum Auffangen eventuell austretender Flüssigkeiten während des Pressvorgangs.
Der Zu- und Abluftanschluss ist an der oberen Deckplatte des Maschinenkörpers angeordnet.
Über die zwei Beschickungschiebetüren wird das Fass durch das Bedienpersonal bis zu einem bestimmten Füllgrad mit den schwach radioaktiven Abfällen befüllt.
Für das Verdichten der Abfälle stehen die Betriebsarten: Presse Ab/Auf und Presse Ab/Druck halten.
Das Auslösen der Pressen-Stößelbewegung zum Verdichten der Abfälle erfolgt über Taster.

Druckkraft: 160 kN
Hub: 1500 mm
Hubgeschwindigkeit ab: 31 mm/sek.
Hubgeschwindigkeit auf: 65 mm/sek.
Antriebsleistung: 5,5 kW
Fassinnendurchmesser: ca. 500 mm
Fasshöhe: ca. 900 mm
Fassvolumen: ca. 200 Liter
Stößelplattendurchmesser ca. 490 mm

 
Hydraulische Presse
     
zurück nach oben | PDF-Datei (Download)    

 

 

 

 

 

 « zurück zur Startseite