• Pressenanlage
  • Pressenanlage

Hydraulische Rohrenden- Bearbeitungsmaschine Typ HST 4 / 200

Die hydraulische Rohrenden- Bearbeitungsmaschine besteht aus folgenden Baugruppen:
· Maschinengestell
· Werkstückzuführung
· Schweißnahtpositionierung
· HST 200 zur Aufnahme eines   Plättwerkzeuges
· HST 200 zur Aufnahme eines   Rundschnittwerkzeuges
· HST 200 zur Aufnahme eines   Lochwerkzeuges
· HST 200 zur Aufnahme eines
   Flach-Oval-Prägewerkzeuges
· Transfersystem mit 6 Stationen
· Pneumatiksteuerung
· Hydraulikaggregat
· Elektrosteuerung

Das Maschinengestell besteht aus einem als solide Stahlschweißkonstruktion ausgeführten Grundgestell. Auf dem Maschinengestell können bis zu 5 Stück HST 200 aufgebaut werden.

Die Werkstückzuführung besteht aus einem Steilförderer mit Vorratsbunker.

Die Schweißnahtpositionierung besteht aus einer Abrollschräge mit Endanschlag, einer motorisch angetriebenen Rohrdrehvorrichtung und einem Farberkennungssensor. Die Maschinenkörper der Stanzen HST 200 sind in C-Form in solider Zweiplattenbauweise erstellt. Unten im offenen C befindet sich der Maschinentisch mit Übergriffleisten zur Aufnahme der Werkzeuge.

Das Transfersystem besteht aus einem als solide Stahlschweißkonstruktion ausgeführtem Linearportal mit Linearschienen und einer pneumatisch angetriebenen Schlittenplatte. Auf der Schlittenplatte sind sechs Hub- und Greifereinheiten angeordnet. Das Transfersystem überspannt die Vereinzelung mit der Schweißnahtpositionierung sowie die insgesamt fünf Positionen der hydraulischen Stanzen.

Technische Daten:

Druckkraft pro Stanze: 200 kN
Rohrdurchmesserbereich: 16 bis 20 mm
Rohrlängen: 300 mm

 

Zurück zur Übersicht