Hydraulische Schere
Hydraulische Schere
Hydraulische Schere

Hydraulische Scheren

Scheren und Scherenanlagen nach Maß

Hengstebeck & Eich bietet eine umfangreiche Auswahl an hydraulisch betriebenen Scheren für unterschiedliche Anforderungen. Abhängig vom geplanten Einsatzbereich, der jeweiligen Baugröße, Materialdimension und der gewünschten Leistung werden alle Hydraulikscheren individuell nach Kundenwunsch gefertigt. Die Produktpalette an hydraulischen Scheren umfasst unter anderem Stabstahl- und Knüppelscheren, Flachstahl- und Tafelscheren sowie Profilstahlscheren.

Heißscheren und Warmscheren zum Scheren von Material mit extrem hohen Temperaturen inkl. Materialvereinzelung, Zuführ- und Vorschubsystem, Induktionsanlage und Abführsystem sind Bestandteil des Portfolios.

Hydraulische Scheren und Scheranlagen mit hohem Anspruch

Die Scheren und Scheranlagen von H&E werden vor allem im Bereich der Metallbearbeitung eingesetzt. Bereiche, in denen Langlebigkeit und Effizienz eine wichtige Rolle spielen. Daher werden bei der Herstellung aller Scheren und Scherenanlagen ausschließlich solide Materialien und hochwertige Teile eingesetzt. So sind alle Scheren von H&E standardmäßig mit hydraulischen Antrieben der Marken Bosch-Rexroth oder Parker ausgestattet. Wie alle Anlagen und Maschinen ist auch eine Hydraulikschere von H&E auf eine Funktionssicherheit von 30 Jahren oder mehr ausgelegt.

Hydraulische Scheren – für den Kunden maßgefertigt

Bei Hengstebeck & Eich muss niemand auf Produkte von der Stange zurückgreifen. Im Laufe der jahrzehntelangen Tätigkeit im Maschinen- und Sondermaschinenbau hat das Unternehmen einen umfangreichen Bestand an Modulen aufgebaut, welches die Basis für die individuell gefertigten Maschinen darstellt. Für Industriekunden jeder Größe produziert H&E so in modularer Bauweise skalierbare Maschinen und Anlagen für jede erdenkliche Anforderung.

Am Anfang steht dabei meist ein ausführliches Gespräch, in dem der Kunde seine Wünsche und Anforderungen beschreibt. Daraus entsteht eine erste Skizze der hydraulischen Schermaschine, die im nächsten Schritt von den Konstrukteuren in ein anschauliches 3D-Modell umgesetzt wird. Nach der Konstruktion folgt die qualifizierte Umsetzung und Herstellung der Hydraulikschere in dem modernen Maschinenpark, der kontinuierlich modernisiert und an die Anforderungen des Marktes angepasst wird. Nach umfangreichen Qualitätssicherungs- und Funktionstests wird die Schere schließlich zum Kunden transportiert und in Betrieb genommen.